"Freelance - Photographer".

"Master Of Reality".

"Avantgarde-Art-Project" - "Still Live" - "Abstraction".

"Street-Photography"-"Situationism"-"People"-"Nature".

"Travel" - "Photojournalism" - "Portait" - "Landscape".

Mich interessieren die Menschen, denen ich auf meinen Wegen begegne.

Was sie so machen. - Situationen und die Gegenwart. - Das Leben.

Dieser flüchtige Moment. - Aber auch die Natur als meditativer Rückzugsort.

(Back to the roots) Um wieder Energie aufzutanken und um mir  wieder be-

wußt zu werden, daß ich selbst "Natur" bin.

Mich interessiert aber auch der oft surreale Aspekt der Fotografie.

Und wegen den irrationalen politischen Dilemmas,  ist für mich  der Fotoapparat

das ideale subversive Gerät für das  aktuelle Zeitgeschehen.

Welche Bedeutung hat eigentlich die Fotografie in der zeitgenössischen Kunst?

Jedenfalls ist ein Fotoapparat immer dabei.

"Mensch" braucht den nötigen Respekt, aber auch die notwendige Frechheit zum

Fotografieren.

Aus Respekt muß ich auch hin- und wieder auf eine Fotografie verzichten können.

Mut gehört auch dazu. - Thanks. - Ach ja. - "Liebt Euch mehr"!

Durch und durch anarchistisch. - D.h. Gegen jede Macht.

Gerold Flock